Smart Home

Wollen Sie Ihr Haus oder Gebäude automatisieren oder „smart“ machen?

Ein intelligentes Zuhause, in dem alle Geräte miteinander verbunden sind und sich per Smartphone oder Tablet, zum Beispiel Herd, Heizung, Jalousie und Lichtanlage, überwachen und steuern lassen, ist längst keine Fiktion mehr.

Denn cle­ve­re Smart Ho­me-Sys­te­me sor­gen mitt­ler­wei­le für ein deut­li­ches Plus an Be­hag­lich­keit und Si­cher­heit. Und durch die an­wen­der­freund­li­che und be­darfs­ge­rech­te Steue­rung von Licht, Wärme und Co. stei­gern Sie nicht nur Ihren Wohn­kom­fort, son­dern auch un­se­re Um­welt und Ihr Geld­beu­tel wer­den spür­bar ent­las­tet. Doch Smart Home kann noch viel mehr.

Ein Haus, das mit­denkt und viele klei­ne und große Auf­ga­ben des täg­li­chen Le­bens über­nimmt.

Wäh­rend etwa die Gar­ten­be­wäs­se­rungs­an­la­ge von selbst er­kennt, ob sie den Rasen spren­gen muss oder nicht. Un­ter­wegs lässt sich per App kon­trol­lie­ren, ob der Herd aus­ge­schal­tet ist. Die Hei­zung kann man be­quem vom Auto aus erst kurz vor dem Nach­hau­se kom­men ak­ti­vie­ren. Eine Nach­richt auf dem Smart­pho­ne, dass die Wasch­ma­schi­ne im Kel­ler fer­tig ist.

Roll­lä­den schlie­ßen sich mit Zeit­schal­tun­gen zum Son­nen­un­ter­gang oder die Mar­ki­se öff­net sich im Som­mer zur Mit­tags­zeit von selbst. Das Handy in­for­miert je­der­zeit über den Strom­ver­brauch aller Ge­rä­te und es las­sen sich ein­zeln oder gleich alle Ge­rä­te beim Ver­las­sen des Hau­ses mit einem Mal aus­schal­ten. Wenn Fens­ter ge­öff­net wer­den re­gelt sich die Heiz­kör­per­ther­mo­sta­te her­un­ter - durch­schnitt­lich über 10% we­ni­ger Heiz­ener­gie.

Smart Home sorgt vor allem dafür, dass Sie sich Zu­hau­se si­cher füh­len - und auch sind. Ob ein Ur­laubs­mo­dus mit un­ter­schied­li­chen Be­leuch­tungs­sze­na­ri­en zur Ab­wehr von Ein­bre­chern, eine Ka­me­ra zur Kon­trol­le der Ein­gangs­tür oder Steck­do­sen, mit denen auch von un­ter­wegs die ver­ges­se­ne Kaf­fee­ma­schi­ne ab­ge­schal­tet wer­den kann.

Soll­te etwa einer der Rauch­mel­der im Haus Alarm mel­den, be­kommt man sogar eine Nach­richt an seine Smart­watch ge­schickt. Um etwa ins smar­te Haus zu ge­lan­gen, be­nö­tigt man kei­nen Schlüs­sel mehr, son­dern nur noch sei­nen Fin­ger­ab­druck. 


Sie haben Fra­gen, wün­schen kom­pe­ten­te Be­ra­tung oder ein in­di­vi­du­el­les An­ge­bot? Wir be­ra­ten Sie gern per­sön­lich und freu­en uns auf Ihre An­fra­ge.

Anfrage senden